Natur und Tourismus – Potentiale erschließen

11.04.2019

Natur und Tourismus – Potentiale erschließen

Unsere Ziele:

  • Energetische Sanierungen, moderne Energietechnik oder Stromsparkonzepte in den VG-Gebäuden sollen dazu beitragen, fossile Energieträger zu schonen. Die dafür eingestellte Klimaschutzmanagerin muss in Zukunft stärker in den Ortsgemeinden Unterstützung leisten.
  • Der Schutz der Natur in der VG. Mit Landwirten, Winzern, Jägern und Umweltschützern müssen die bestehenden Ansätze behutsam weiterentwickelt werden. Brachflächen sollten für den Insektenschutz genutzt werden, z.B. mit entsprechenden Beeren- und Blühpflanzen. Landwirte oder Naturschützer, die sich hier engagieren, soll die VG fördern.
  • Die Gewässerpflege, eine Pflichtaufgabe der VG, ist endlich verantwortungsvoll wahrzunehmen. Mögliche Renaturierungsmaßnahmen dürfen nur unter Einbindung von Naturschützern und Landwirten durchgeführt werden.
  • Die nach EU-Recht verpflichtende Lärmaktionsplanung muss die VG endlich umsetzen. Es gilt konkrete Maßnahmen, insbesondere gegen den Verkehrslärm, zu entwickeln.
  • Das Tourismuskonzept der Verbandsgemeinde muss unter Einbindung aller Interessengruppen erstellt werden. Es braucht den Zusammenschluss der örtlichen Winzer, Restaurant- und Beherbergungsbetriebe, um Ideen zu entwickeln. Diese sollen an überörtlich bestehende Tourismuskonzepte andocken. Die VG-CDU unterstützt dabei grundsätzlich z.B. die Idee einer rheinhessischen Tourismus-Karte, mit der Rabatte bei teilnehmenden Gastronomen oder Betrieben erhalten werden können.