Matthias Becker gewinnt Ortsbürgermeisterwahl

23.09.2018

60,3 % - CDU und Becker danken für die Vertrauen bei der Ortsbürgermeisterwahl am 23.09.2018

Der aktuell Erste Beigeordnete Matthias Becker (CDU) erhielt bei der Wahl am Sonntag 932 Stimmen (60,3%) , seine Mitbewerberin Renate Wiedenhöft (SPD) 613 Stimmen (39,7%). Die Wahlbeteiligung lag bei 43,5%.

Becker sieht das Ergebnis als klare Bestätigung der Arbeit des 2014 neu ins Amt gekommenen Verwaltungsteams an.  "Das heutige Wahlergebnis hat uns gezeigt, dass der eingeschlagene Weg, die bereits erledigten und neu begonnenen Aufgaben im Sinne der Bürgerinnen und Bürger ist. Zudem sehe ich das Ergebnis als Zustimmung für unseren Einsatz und Bestätigung für die Zusammenarbeit mit unserem Koalitionspartner FWG."

Die Bürgermeisterwahl war nötig geworden, da Amtsinhaberin Doris Leininger-Rill (FWG) zum 1. Oktober hauptamtliche Beigeordnete in der Verbandsgemeinde wird. In solchen Fällen sieht die Landesgesetzgebung zwingend eine Nachwahl des Ortsbürgermeisters vor. Dieser wird dann zum regulären Wahltermin im Mai 2019 zusammen mit den Gemeinderat erneut gewählt. Auch danach wollen CDU und FWG die gemeinsame Zusammenarbeit für Ober-Olm weiter fortsetzen, so die erklärte Absicht beider Gruppierungen.

"Ich bin froh, dass wir die vergangenen und zukünftigen Jahre gemeinsam mit und für die Bürger von Ober–Olm gestalten können", so Becker abschließend. Beckers offizielle Amtseinführung ist im Rahmen der Ratssitzung am 17. Oktober.